Welches Essen passt am besten zu Glühwein?


Welches Essen passt am besten zu Glühwein?

So langsam zieht der Winter ein und die Lust auf Glühwein steigt mit jedem kalten Wintertag weiter an. Wie wäre es da mit einer gemütlichen Glühweinparty in der Vorweihnachtszeit? Verwöhnt eure Gäste doch mal mit den außergewöhnlichen Aromen von Røsabel und Hyggelig, den wohl leckersten Wintergetränken aus bestem deutschem Bio-Winzerwein. Egal, ob Punsch, klassischer roter oder feiner weißer Glühwein – auf einer guten Party darf es auch an köstlichen Speisen nicht fehlen. Aber welches Essen passt eigentlich am besten zu Glühwein? Je nachdem, in welchem Rahmen ihr euren Gästen den Glühwein servieren wollt, eignen sich unterschiedliche Speisen für einen gelungenen Abend. Hier geben wir euch Tipps, wie ihr euren Glühweinabend kulinarisch perfekt abrunden könnt.

Grillen wie auf dem Weihnachtsmarkt

Die wohl einfachste Variante ist es, ganz klassisch zu grillen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, euren Grill auch im Winter auf Hochtouren zu bringen, eignen sich besonders Bratwürste ideal, um eure Gäste rundum zu versorgen. Ob im Brötchen mit Senf oder Ketchup oder auf einem Teller mit etwas Sauerkraut – bei diesem Snack kommt garantiert Weihnachtsmarkt-Feeling auf. Auch für Vegetarier gibt es mittlerweile alle erdenklichen Wurstalternativen, sodass wirklich niemand auf den Grillgenuss verzichten muss.

Die besten Partysnacks zum Glühwein

Möchtet ihr, dass sich eure Gäste mit einer Tasse Glühwein in der Hand auf eurer Feier frei bewegen können, aber trotzdem bei Bedarf von köstlichen Snacks naschen können, bietet sich herzhaftes Fingerfood an. Dieses kann man mit einer Hand und ohne Gabel oder Löffel essen und sorgt für eine gesellige Runde. Schnell, einfach und trotzdem lecker ist zum Beispiel Flammkuchen, der sich nach Belieben belegen lässt und in kleine Stücke geschnitten werden kann. Alternativ lassen sich auch gefüllte Blätterteigtaschen schnell zubereiten. Auch hier sind bei der Füllung keine Grenzen gesetzt: ob Spinat, Grünkohl oder Lachs – nahezu alles, was Saison hat, kann zur Taschenfüllung verarbeitet werden. Diese kleinen warmen Naschereien gepaart mit Nüssen und belegten Schmalzbroten sorgen garantiert für die nötige kulinarische Abwechslung zum Glühwein.

Glühwein am winterlich gedeckten Tisch

Soll es an eurem Glühweinabend etwas gediegener zugehen und ihr euren Gästen ein Menü am Tisch servieren wollt, eignen sich auch hier die klassischen Wintergerichte wie man sie vom Weihnachtsabend kennt. Begabte Hobbyköche können sich an einem saftigen Braten, vorzugsweise Wild, versuchen. Dazu passen Rot- oder Rosenkohl, Klöße sowie Saucen aus Pilzen, Rahm oder Maronen. Wer lieber keine Experimente wagen will, der kann ganz einfach Ofenkäse oder Käsefondue servieren. Zum Dippen schmecken besonders Trauben, Kartoffeln und Baguette vorzüglich. Auch ein Raclette ist dank des Käses eine wunderbare Begleitung zum säuerlichen Glühwein.

Süßes zum Glühwein

Obwohl Glühwein und Punsch an sich ja schon ziemlich süß sind, gibt es Menschen, die einfach nicht genug Süßes haben können. Und wer will in der Weihnachtszeit schon auf Plätzchen und Co. verzichten? Bei der Frage, welche Süßspeisen am besten zu Glühwein passen, braucht man nur einen Blick auf den Weihnachtsmarkt werfen. Stollen, Striezel und Lebkuchen gehören zu den absoluten Klassikern in der kalten Jahreszeit. Doch auch Plätzchen wie Vanillekipferl, Kokosmakronen oder Spitzbuben dürfen nach dem herzhaften Hauptgang nicht fehlen. Etwas aufwändiger aber jede Mühe wert sind Bratäpfel. Aus Kindheitstagen eher in Kombination mit Punsch bekannt, sind sie eine unschlagbare Begleitung zu Glühwein. Das Aroma des heißen Apfels mit Zimt und Vanille gepaart mit dem köstlichen Rosenduft von Røsabel wird den winterlichen Abend für eure Gäste garantiert unvergesslich machen.

Es gibt 1 Kommentar

Add yours